Cochem, 05.05.2018

Projekt Wettermessstation

In der heute hochtechnologischen Welt, basieren Wetterdaten meistens auf sehr komplizierten Berechnungen. Doch muss das immer so sein? Das fragte sich auch unsere Jugendgruppe und baute als Antwort ein sensibles Messinstrument zur Wetterermittlung.

„Den Wettersack!“

Hiermit können alle Wettereinflüsse kinderleicht abgelesen werden. Bei Regen ist der Wettersack nass, bei Wind bewegt er sich hin und her. Auch die restlichen Witterungen lassen sich so mit einer Legende, die als Plakat auf einem selbstgebauten Schild befestigt wurde, definieren. Gebaut wurde der Wettersack mit Hilfe eines sogenannten Dreibocks. Hieran befestigten die Junghelfer einen mit Split gefüllten Sandsack. Bei dieser Ausbildung konnten abgesehen vom Teamgeist, auch ein paar Stiche und Bunde (Knoten) geübt werden.

Ein tolles Projekt!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: