23.05.2017

Licht am Ende des Tunnels

Am vergangenen Samstag hieß es für die Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK und THW erst einmal, "in die Röhre gucken"!

Im Kaiser-Wilhelm-Tunnel zwischen Cochem und Ediger-Eller fand eine groß angelegte Übung statt. Simuliert wurde ein entgleister Personenzug im Tunnel, der Feuer gefangen hatte. Die Kernaufgaben für die Rettungskräfte waren, das Löschen des Zuges, die Rettung und Versorgung der Personen und das Aufgleisen des entgleisten Zuges.

Das THW, vertreten durch die Ortsverbände von Cochem, Wittlich und Andernach, unterstützte bei der Personenrettung mit Atemschutzgeräteträgern und übernahm das Aufgleisen des Waggons.
Diese Aktion stieß auf großes Interesse bei den Notfallmanagern der Deutschen Bahn. Neben neugierigen Blicken hatten die Bahnbeamten aber auch einige hilfreiche Tipps parat, welche die THW-Helfer gerne annahmen und auch zukünftig in ihre Ausbildung integrieren können. Hier zeigte sich auch die gute, überregionale Zusammenarbeit der einzelnen THW Ortsverbände.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: